Metallbau-Berufe an der Rothrister Berufsmesse vorgestellt – Metall und du

Metallbau-Berufe an der Rothrister Berufsmesse vorgestellt

Letzte Woche fand erstmals die Rothrister Berufsmesse statt, die von der Schule Rothrist und dem Gewerbeverein Rothrist organisiert wurde. Mit der Firma Inova Metall AG war auch ein Vertreter der Metallbaubranche vor Ort – ein Engagement, das der Fachverband Metaltec Aargau sehr begrüsst.

Für Joël Nietlisbach war klar, dass die Firma Inova Metall AG an der Premiere der Rothrister Berufsmesse mit dabei ist. «Aus dem Dorf für das Dorf – das ist immer eine gute Sache und da wollten wir mitmachen», sagt Nietlisbach. Gemeinsam mit drei Arbeitskollegen – darunter zwei Lernende – betrieb Nietlisbach einen Stand an der Berufsmesse, die letzte Woche stattgefunden hat. Beworben wurde in erster Linie die Ausbildung Metallbauer/in EFZ, aber auch die Ausbildung Metallbaukonstrukteur/in EFZ war ein Thema.

Metalltüren zusammenbauen
Den Stand für die Berufsmesse stellte der Fachverband Metaltec Aargau vollumfänglich zur Verfügung – genauso die Give-Aways. «Es freut uns immer sehr, wenn Unternehmen Möglichkeiten nutzen, um sich und unseren Berufsstand in ihrer Region zu präsentieren. Aus diesem Grund unterstützen wir diese Unternehmen unter anderem, in dem wir das Material für die Messestände bereitstellen», sagt Daniel Senn, Vorstandsmitglied von Metaltec Aargau und zuständig für das Projekt «metall + du», das sich dem Nachwuchs in der Metallbaubranche annimmt.

Am Stand an der Berufsmesse in Rothrist konnten die Jugendlichen selbst Hand anlegen. Es gab zwei Modelle von Metalltüren, die sie zuerst komplett demontieren und später auf Zeit wieder zusammenbauen mussten. «Die Aktivität ist gut angekommen bei den Jugendlichen – einfach nur in einem Gespräch den Beruf vorstellen und einen Flyer abgeben, reicht nicht. Dass sie an unserem Stand wirklich etwas ausprobieren konnten, war sicher ein Vorteil», sagt Joël Nietlisbach.

 

Gespräche auf Augenhöhe
Entsprechend zufrieden ist Joël Nietlisbach denn auch mit der Premiere der Rothrister Berufsmesse. «Man hat gemerkt, dass viele Jugendliche sich vorgängig bereits mit den Berufen auseinandergesetzt hatten und daher sehr interessiert waren. Besonders bewährt hat sich dabei, dass sie ihre Fragen direkt an unsere Lernenden stellen konnten. So entstand ein Gespräch auf Augenhöhe», sagt Nietlisbach.

 
Ein Jugendlicher hat noch vor Ort am Stand sein Bewerbungsdossier für eine Schnupperlehre abgegeben und einige weitere haben ihr Interesse bekundet. «Für uns hat sich die Teilnahme an der Berufsmesse gelohnt. Wir wären bei einem nächsten Mal sicherlich wieder mit dabei», so Joël Nietlisbach. «Wir ermutigen unsere Mitglieder, auch in Zukunft unsere Branche aktiv gegen aussen zu präsentieren – das hilft uns allen», so Daniel Senn.

Scroll to Top
DE
FR DE